Hinweise zum Datenschutz

 

Öffentliches Verfahrensverzeichnis

 

Das BDSG schreibt in §4g vor, dass der Beauftragte für den Datenschutz

jedermann in geeigneter Weise die folgenden Angaben (entsprechend 

§4e Bundesdatenschutzgesetz) zugänglich zu machen hat:

 

1. Name der verantwortlichen Stelle:

    Backslash Vertriebs GmbH & Co. KG

 

2. Geschäftsführung:

    Frank Effern - Christian Jansen - Melanie Jansen

 

    Beauftragter Leiter der Datenverarbeitung:

    Frank Effern

 

3. Anschrift der verantwortlichen Stelle:

    Hocksteiner Weg 95a

    41189 Mönchengladbach

 

4. Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung und
    der -nutzung:

    Gegenstand des Unternehmens ist  der Verkauf von Hard- und

    Software, Elektronik- sowie Non-IT-Artikel

    Die Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung erfolgt nur zur

    Ausübung der oben angegebenen Zwecke.


 

5. Beschreibung der Kategorien der betroffenen Personengruppen   

    und der diesbezüglichen Daten oder Datenkategorien:

    Kundendaten; Adressdaten von Interessenten; Adressdaten zur

    eigenen werblichen Nutzung; Mitarbeiter- und Bewerberdaten; Daten

    von Lieferanten, Dienstleistern und Herstellern; Daten von

    Handelvertretern, Vermittlern und Kooperationspartnern soweit sie für

    die Erfüllung der unter Punkt 4 genannten Zwecke erforderlich sind.

    Es werden Daten folgender Kategorien verarbeitet bzw. gespeichert:

    - Adressdaten und Bankverbindungen

    - Abrechnungs- und Leistungsdaten

    - Kontaktdaten und Betreuungsinformationen

    - Daten zur Personalverwaltung und -steuerung, zur

      Kommunikation sowie zur Abwicklung und Kontrolle von

      Transaktionen.


 

6. Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten

    mitgeteilt werden können.

    - öffentliche Stellen, die die Daten aufgrund öffentlicher Vorschriften

      erhalten (in Betracht kommen in Bezug auf Endkunden lediglich

      Strafverfolgungs- behörden bei Verdacht auf strafbare Handlungen).

    - Mitarbeiter des Unternehmens, die an der Ausführung und Erfüllung

      der jeweiligen Informationsprozesse beteiligt sind.

    - externe Dienstleister entsprechend § 11 BDSG

    (Kreditkartenunternehmen im Zuge der Abwicklung des Zahlungsverkehrs,   

    Adressdaten bei der Übergabe von Waren zum Versand, Rechtsanwälte und 

    Inkassounternehmen zum Zwecke der Forderungsbeitreibung)

 

7. Regelfristen für die Löschung der Daten:

    Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und -fristen

    erlassen. Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten

    routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung

    erforderlich sind. Sollten Daten hiervon nicht berührt sein, werden sie

    gelöscht, sobald die unter Punkt 4. genannten Zwecke weggefallen sind.

 

8. Geplante Datenübermittlung an Drittstaaten:

    Es werden ausschließlich für den Erwerb und die Registrierung von

    Software- und Wartungslizenzen notwendige Kontaktdaten gemäß der

    jeweiligen Herstelleranforderungen in die USA übermittelt. Eine

    weitere Übermittlung der Daten an Drittstaaten ist zur Zeit nicht

    vorgesehen.